Gerwald Rockenschaub - Ohne Titel (2003)

Universität für angewandte Kunst Wien

Der international renommierte Künstler Gerwald Rockenschaub gilt als Intellektueller, Skeptiker und Pragmatiker, der wie kaum ein anderer zur Revolutionierung des konventionellen Künstlerbilds beigetragen hat. Seine ästhetische Praxis ankert in jenem Deal zwischen Club Culture, Popkultur und Kunstbetrieb, der in den letzten Jahren die kulturellen Batterien aufgeladen hat.

 

Lange vor der Zeit, als Crossover zum inflationären "anything goes" verkam, hat Rockenschaub mit einer ihn kennnzeichnenden Präzision jene Methoden zum Arbeitsprinzip erklärt.

Sein vielfältiges Werk prägt sich ein: Die frühen, signethaften Ölbilder mit ihrer knappen Zeichensprache, die den Bruch mit den Wertesystemen der Malerei markierten, gefolgt von der vom Techno getriggerten, radikalen Wendung zu maschinellen Produktionsverfahren und industriellen Materialien: transparentes Plexiglas, direkt an die Wand geschraubt, Siebdrucke, Teppichböden. Gerüste, die den Blick der Besucher lenken und Raum als ästhetisches Handeln interpretieren.

 

Text von Brigitte Huck anlässlich der Ausstellung Variations on Classic in der BAWAG Foundation 2000/2001

 

 

mehr zum Künstler...

Top