Birgit Jürgenssen - Ohne Titel (2003)

Vermessungsamt Innsbruck

Wenn, wie Stanislaus Lem schreibt, dass die Globalisierung nichts anderes bedeutet als eine Reduktion der Souveränität einzelner Staaten mit dem Ziel, sie vor durchschlagenden Katastrophen zu schützen, und der Dominikaner Dubarle 1948 auf das Kybernetik-Buch Norbert Wieners von 1948 mit einem Artikel über die nicht mehr phantastische Möglichkeit des Baus einer Regierungsmaschine reagierte – dann sehen wir die Arbeit von Birgit Jürgenssen im Kontext menschlicher Dimensionen mit ihrer im wahrsten Sinn des Wortes „handlichen“ Spannweite als Re-Dimensionierung des globalen in ein menschliches Format.

 

„Die Werke des Mathematikers müssen schön sein, wie die des Malers oder Dichters; die Ideen müssen harmonisieren, wie die Farben oder Worte. Schönheit ist die erste Prüfung: es gibt keinen Platz in der Welt für hässliche Mathematik.“

G.H. Hardy

 

mehr zur Künstlerin...

Top