Karl-Heinz Ströhle - Text-Skulptur

Pädagogische Hochschule Niederösterreich, Mühlgasse 67, 2500 Baden

"ICH KÖNNTE EUCH VERSCHIEDENES ERZÄHLEN, / WAS NICHT IN EUREN LESEBÜCHERN STEHT, / GESCHICHTEN, WELCHE IM GESCHICHTSBUCH FEHLEN, / SIND IMMER DIE, UM DIE SICH ALLES DREHT."

Karl-Heinz Ströhles Arbeit für die Pädagogische Hochschule Niederösterreich platziert einen bekannten Vers des Schriftstellers Erich Kästner als Zitat auf der kreisförmigen Öffnung des Campusdaches. Die aus Edelstahl gebogenen Buchstaben sind so als Text und als Skulptur wahrnehmbar und können aufgrund ihrer Materialbeschaffenheit je nach Witterung glitzern, Schatten auf die Umgebung werfen oder an dunklen Wintertagen verblassen. Durch die Federstahl-Qualität bewegen sich die Buchstaben leicht im Wind. So entsteht eine Buchstaben-Skulptur, welche den skulpturalen und inhaltlichen Aspekt auf spielerische Weise vereint. Die verwendeten Verse aus dem Gedicht "Ein alter Mann geht vorüber" können zeitbezogen autobiografisch-politisch gelesen werden, sie machen aber dem Rezipienten und der Rezipientin damals wie heute auf eindringliche und poetische Weise bewusst, dass Schule weit mehr ist als eine reine Wissensvermittlungsstätte. "Sie ist", so Karl-Heinz Ströhle, "immer auch Schule des Lebens und muss sich mit aktuellen, brisanten Themen- und Sachzusammenhängen auseinandersetzen, die über den Lehrplan hinausführen."

Karl-Heinz Ströhle
Geboren 1957 in Bregenz, gest. 2016. Ströhle studierte er an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Seit Mitte der Achtziger waren seine Werke in vielen internationalen Ausstellungen zu sehen. Seit 1994 war Karl-Heinz Ströhle auch als Künstler im öffentlichen Raum mit einigen realisierten Projekten vertreten. Karl-Heinz Ströhle war multimedialer Künstler und Dozent an der Universität für angewandte Kunst  in Wien.

auf Projektkarte finden
Top