Clegg & Guttmann - Drehbares Lesepult (2009)

Universitäts- und Landesbibliothek Tirol an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Innrain 52, 6020 Innsbruck

Architektur: ARGE S14 architekten – eck, reiter, rossmann

 

"Bibliotheken werden als Aufbewahrungsorte für Bücher und Zeitschriften definiert, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Bei genauerer Betrachtung können Bibliotheken jedoch nicht nur als reine Aufbewahrungsorte angesehen werden, sondern müssen auch durch die dort stattfindenden Aktivitäten charakterisiert werden. Wir wollen also die Angelegenheit neu überdenken und eine Bibliothek als öffentlichen Raum zum Stöbern und Lesen definieren. Wir glauben, dass betont werden muss, dass eine Bibliothek dafür da ist, ein bestimmtes menschliches Verlangen zu stillen, und dass die Bücher, die dort zu finden sind, eine von vielen Möglichkeiten für die Menschen sind, an Informationen und Inhalte zu gelangen." Clegg und Guttmann

 

Für den Lesebereich der Bibliothek rekonstruierten die beiden Künstler Michael Clegg und Martin Guttmann ein drehbares historisches "Bibliotheksmöbel" von Jacob Schübler aus der Zeit um 1730, das von den Studierenden benutzt werden kann, das sogar explizit benutzt werden soll.

Michael Clegg & Martin Guttmann

Michael Clegg wurde 1957 in Dublin, Martin Guttmann 1957 in Jerusalem geboren. Beide studierten ab 1978 an der New Yorker School of Visual Arts bei Joseph Kosuth und begannen bereits in dieser Zeit, ab 1980, gemeinsam zu arbeiten. Michael Clegg lebt in Berlin, Martin Guttmann in New York und Wien.

mehr zu Clegg & Guttmann...

auf Projektkarte finden
Top