Herwig Kempinger - TELEFON (2012)

Gymnasium Neusiedl, Bundesschulstr. 3, 7100 Neusiedl am See

Architektur: ARGE solid architecture - K2architektur

Ein hintergründiges Projekt für das Gymnasium Neusiedl am See hat sich Herwig Kempinger ausgedacht: Seine aus Aluminium gegossene Skulptur mit dem Titel „TELEFON“ greift elementare Sequenzen des gleichnamigen Kultfilms von Don Siegel aus dem Jahr 1977 auf. Dort erhalten sogenannte Schläfer – nichtsahnende KGB-Agenten – einen Anruf, bei dem ihnen die letzte Strophe des Gedichts „Stopping by Woods on a Snowy Evening“ von Robert Frost vorgelesen wird. Die Schläfer werden somit „geweckt“ und in Aktion gerufen:

 

THE WOODS ARE LOVELY DARK AND DEEP

BUT I HAVE PROMISES TO KEEP

AND MILES TO GO BEFORE I SLEEP

AND MILES TO GO BEFORE I SLEEP

 

Kempinger lässt die insgesamt 98 einzelnen Buchstaben dieser Strophe in Aluminium gießen und stapelt sie übereinander zu einer etwa 5 Meter hohen Stele. Installiert vor dem Eingang der Schule, soll die Skulptur zum einen auf Buchstaben als grundlegende Elemente des Lernens verweisen und zum anderen auch auf eine der wesentlichen Aufgaben einer Schule: den Schülerinnen und Schülern ihre Begabungen und Neigungen bewusst zu machen. So werden aus Schläfern Menschen, die ein selbstbestimmtes Leben führn können.

Fotos:

Pez Hejduk

Herwig Kempinger

Geboren 1957 in Steyr, 2006 Landeskulturpreis für Fotografie, Oberösterreich, Mitglied der Vereinigung Bildender KünstlerInnen, Wiener Secession. Lebt und arbeitet in Wien.

mehr zu Herwig Kempinger...

Please watch in HD! - An 'Art for Buildings' project by Herwig Kempinger on the Gymnasium Neusiedl, Bundesschulstr. 3, 7100 Neusiedl am See, commissioned by BIG Bundesimmobiliengesellschaft (the Austrian Federal Real Estate Company).
auf Projektkarte finden
Top